Kukis stellen sich vor

"kultur & kilometer", das sind:     - über 50 Frauen

- Mitte 20 bis "unlimited"
- vielfältigste Töff-Modelle
- Hubraum 400 bis 1200 ccm
- Viel-, Wenig-Fahrerinnen
- Späteinsteigerinnen und
  Langzeitfahrerinnen
- Liebhaberinnen Roter,
  Blauer, Schwarzer Touren
- unterschiedlichste berufliche
  und familiäre Hintergründe
- mit einer Leidenschaft:
  Töff fahren.

Hier sind einige von uns ...  


 

 

Myriam S.:

Kuki der ersten Stunde, sprich eine der Gründerinnen.
Triumph Tiger 800 XC fixiert (hier in Memoriam mit Vorgängermodell).

Kennzeichen: innovativer Kleiderstil auf dem Töff, wehender oranger Schal bei rassigem Fahrstil. Vielfahrende Kulturbegeisterte und studierte Kunstgeschichtlerin. "Na, wer sorgt wohl bei kuk für Kultur"?

Re. Bild: Tipp: wer im "Vecchio Albergo Sacromonte" (Varallo, IT) übernachtet, darf seinen Töff im Inneren der Weltkulturerbestätte parkieren. Die Kunsthistorikerin geniesst natürlich diese standesgemässe Vorfahrt. 

Silke K.:

"Gerührt oder geschüttelt"?, "Geschottert"! 


Liebt Gelände ebenso wie die wilde Kurvenhatz in Dunkelschwarz und Cruisen auf weissen Strässchen.
Leidenschaftliche Viel- und bekennende BMW R 1200 GS LC und S 1000 R Fahrerin.

Monika G.:

Wenn frau von einem verschmitzten Blick aus einem Helm heraus getroffen wird, kann's nur der von Monika sein.

Zeigt ihrer Honda NC 750 SD auch gern mal eine französische Rennstrecke aus der Nähe und sorgt für ordentlichen Reifenverschleiss.

 

Maya Z.:

Der Weg zu "ihrem" Töff, der 1200er Ducati Multistrada, war lang und steinig (wahlweise auch schlammig).
Aber nun passt's einfach.

Petra S.:

Die absolute Herrin und Meisterin einer Yamaha SR 500 (auch wenn frau sich fragt, wo die Koffer mit dem Töff hinwollen). Mit dem Teil "bügelt" Petra Pässe, wie nichts.

Und wenn die SR alle Pässe "gebügelt" hat, oder mal eine Auszeit braucht, geht es auf einer BMW F 700 GS weiter.

 

Eli B.:

Kommt weit rum mit ihrer BMW F 650 GS und ist glücklich bei kuk gelandet.

 

 

 

Mary A.:

Fahren? Aber bitte rassig!
Besonders mit ihrer neuen Errungenschaft, der Yamaha MT-09, gegen die ihr die BMW-Flotte einfach zu langweilig ist.

 

 

 

 

Barbara Ö.:

"Blau" steht im Mittelpunkt ihres Tourengagements: "Blauer Bluescht" und "Lapislazuli".
Kein Wunder, dass sie mit ihrer Honda XBR 500 S bei Blauen Touren guided.

 
Judith S.:
Motorrad fahren ist seit 30 Jahren Passion, ist Lebensgefühl pur. Ob im Kurvenrausch, durch Dreck&Schotter oder noch lieber durch die hinterstens Winkel der Welt. Auch wenn es immer wieder Kilometer gibt, die bei Hitze, Kälte oder strömenden Regen mehr erkämpft denn gefahren werden, auf dem Sattel meines Motorrades fühl ich mich zu Hause, komme ich der Welt und den Menschen etwas näher. Motorradfahren - allein oder auch sehr gerne zusammen mit Gleichgesinnten - ist mein Lebenselixir.
 
 
Gisela H.: Mehrere Wochen unterwegs sein und irgendwo in der Wildnis das Zelt aufstellen, ist einfach das Grösste! Aber auch flotte Tagestouren in der Schweiz mit möglichst vielen Kurven machen super Spass! Gisela und ihre GS sind für alles zu haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Romina B.:
Ist glücklich mit ihrer Honda Africa Twin und hat das Offradfahren entdeckt!